Weihnachtsplätzchen die Erste

Endlich, meine ersten Weihnachtsplätzchen in diesem Jahr sind fertig. Zur Einstimmung habe ich mindestens drei  Weihnachtsbäckerei-Bücher durchgestöbert und mich letzlich doch für eine eigene Kreation entschieden. Die Garten-Johannisbeeren aus dem Eisfach konnte ich somit auch ins Spiel bringen, so macht es am meisten Spaß. Welche Plätzchen backt Ihr am liebsten?

Hier mein Rezept (Gluten- und Eifrei):

Kokos-Johannisbeer-Kekse

  • 100 g Reis-, Buchweizen- und Maismehl
  • 100 g Kokosraspeln
  • 50 g Haselnüsse gemahlen
  • 50 g Honig
  • 50 g Butter
  • 2 Msp. Weihnachtsgewürze
  • 1 EL Kirschwasser
  • 1 El Sauerrahm (alternativ Kokosmilch)

Das Mehl mit den gem. Haselnüssen und den Kokosraspeln vermischen. Honig, Gewürze und die Butter unterkneten. Den Teig zu einer Stange, ca 20 cm lang, formen und ca. 30 min. in den Kühlschrank packen. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. In der Zeit die Johannisbeermasse erstellen:

  • 75 g aufgetaute Johannisbeeren (oder die, die Beeren du im Eisfach findest)
  • 1 EL Cashewkerne
  • Honig nach Geschmack

Alles im Mixer (am liebsten Thermomix, da Johannisbeeren sehr kernig sind) zu einer cremigen Masse mixen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und die Stange in Scheiben schneiden, zu Kugeln rollen und mit dem Ende eines Kochlöffels Muden in die Kugeln formen. Die Masse in die Mulden füllen und ca.10- 15  min. abbacken. Abkühlen lassen und mit einem leckeren Tee probieren. Viel Spaß!

Dein Glücksbuddha

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.