Gesundheit & Glück in Zeiten von Corona

21 Punkte zu Gesundheit und Glück

Nanda und ich (Ananda) möchten eine kleine Erinnerung mit Euch teilen, wie man seine Gesundheit und vor allem die Gesundheit des Darms gerade auch in Bezug auf Viruserkrankungen wie Covid stärken kann. In den Medien haben wir endlich auch vereinzelt Berichte dazu gelesen und weil uns das so freut, nehmen wir das als Anlass nochmal genauer darauf einzugehen. Viele Menschen, die einen schweren Verlauf haben, hatten mehrere Vorerkrankungen und dabei vor allem auch metabolische Krankheiten, das heißt Krankheiten, die durch unsere Ernährung und unseren Lebensstil verursacht werden. Im Umkehrschluss ergibt sich daraus, dass wir dem Virus nicht hilflos ausgeliefert sind, sondern durchaus Eigeninitiative ergreifen und uns selbst schützen können.

Da es so viele Möglichkeiten gibt vorbeugend für sich, seine Gesundheit und die Stärkung des Immunsystems etwas zu tun, wollen wir in diesem Artikel nochmal ein paar Ideen zusammenfassen, die wir in unser Leben integriert haben und die uns unterstützen.

Ein ganz wichtiger Teil der Gesundheitsfürsorge für sich selbst liegt natürlich in der Ernährung. Hier helfen oft einfache Umstellungen, die man auch langsam und Schritt für Schritt umsetzen kann, sehr viel:

1. mehr Gemüse und Obst essen, am besten 5 Portionen am Tag

2. Ballaststoffanteil in der Ernährung erhöhen durch Vollkornprodukte, Gemüse, Hülsenfrüchte oder auch mal Nahrungsergänzungen wie Akazienfaser (Achtung: Langsam steigern- wenn der Darm nicht gewöhnt ist ballaststoffreich zu essen, kann es erstmal zu Blähungen kommen!)

3. verarbeitete Produkte wie Weißmehl, Zucker oder Zusatzstoffe und Alkohol meiden, als Start kann man hierbei einfach erstmal eine gewisse Zeitspanne einplanen

4. vegane oder vegetarische Tage in den Alltag einbauen

5. zur Unterstützung der gesamten Verdauung regelmäßig bittere Lebensmittel, Tees oder Bittertropfen zu sich nehmen

6. viel Wasser und Kräutertees trinken, momentan bieten sich zum Beispiel Brennnessel- oder Löwenzahntee an, die auch unsere Entgiftungsorgane nach dem kalten Winter wieder auf Vordermann bringen

7. Gesundheitsdrinks wie zum Beispiel Kurkumashots, Ingwertee oder einen Green Smoothie als Zwischenmahlzeit zu sich nehmen

Ein weiterer wichtiger Bestandteil für unsere Gesundheit ist die Bewegung. Hier gibt es auch im Lockdown viele Ideen, die man umsetzen kann:

1. draußen Sport machen, Joggen, Inline Skaten, hierbei vor allem auf die Regelmäßigkeit achten

2. eine neue Sportart ausprobieren, momentan vielleicht auch online- da gibt es mittlerweile super viele, hochwertige Angebote, die oft auch umsonst sind

3. zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren

4. mit dem Hund, dem Kind im Kinderwagen oder einfach einem Freund/dem Partner spazieren gehen

5. Yoga oder einfach nur Atemübungen an der frischen Luft machen

6. Gartenarbeit, wer einen Garten hat (das erdet und tut dem Körper und der Seele einfach gut in der Natur zu sein)- ohne Garten geht man dafür am besten einfach in den Wald und genießt dort die Natur

7. eine größere Wanderung planen

Meditation am Strand

Und ein weiterer wesentlicher Punkt ist gerade momentan natürlich die Psychohygiene, sprich, dass man sich selbst und seinem Körper mental etwas Gutes tut und sich nicht von Angst oder Traurigkeit lähmen lässt. Denn auch anhaltende negative Emotionen stressen den Körper und senken die Arbeit unseres Immunsystems ab. Ein paar Möglichkeiten hierzu sind:

1. täglich eine kleine Meditation (Anregungen dazu findet ihr zum Beispiel in Anandas Facebookgruppe „Glücksbuddha Meditation-Soultime mit Ananda“)

2. sich Zeit für sich nehmen mit kleinen Ritualen, wie Lesen, kneippschen Anwendungen in der Dusche, Musik hören, singen, malen, kochen, lustigen Filme usw.

3. Kontakt zu Freunden halten durch Telefonate, Online Meetings, Aktionen wie Spielen oder Kochen gemeinsam über Zoom

4. seine Wohnung/ sein Haus regelmäßig räuchern- das Alte loslassen und neue Energien einladen

5. positive Mantren aufschreiben und aufhängen

6. eine Liste schreiben oder ein Vision Board basteln mit Dingen, die man immer schon mal machen wollte und diese jetzt umsetzen

7. Spaß haben und das genießen, was man hat und gerade machen kann

Damit euch die Umsetzung noch etwas leichter fällt, gibt es von uns ein kleines Gewinnspiel, dass zwei Wochen (bis zum 27.04.2021 geht):

Ihr müsst nur unsere Instagram Seiten nandabalance und buddhabrot folgen, den Post liken und einen FreundIn in den Kommentaren verlinken

und wir verlosen unter allen Teilnehmern ein 

1x Detox-Programm von Ananda & 1x FeelGood Programm von Nanda

Buddhabrot Detox-Programm
Feel Good Programm

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.