Zwetschgen Kuchen

Herbst im Kuchen. Hmmm das schmeckt lecker und kommt direkt aus dem Obstgarten von Bauer Albert (mein Papa). Das Rezept ist von Muddi (die Bäuerin) und sie wollte unbedingt bei Buddhabrot als Gastbäckerin (sie ist die beste Bäckerin der Welt), etwas beitragen. Ich liebe Ihre Kuchen und lass mich gerne von ihr inspirieren:-)

Und hier zum Rezept:

  • 375 g Dinkel- und Weizenvollkornmehl
  • 200 g Butter (veg. Butter)
  • 150 g Honig (oder vegane Alternative)
  • 250 ml Mandelmilch
  • 3 EL Buchweizenmehl (Eiersatz)
  • 1 Päckchen Bakpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Vanille
  • 1 kg Zwetschgen

Den Ofen auf 190 °C vorheizen. Das Backblech mit Butter oder Öl einfetten. Die Zwetschgen waschen, entsteinen und halbieren. Die Butter mit dem Honig, Salz und Vanille mit dem Handrühgerät schaumig schlagen. Das Mehl dazu geben und verrühren. Nach und nach die Milch dazu geben, so dass der Teig mittelfest ist. Auf dem Backblech verteilen und die Zwetschgen darauf geben. Bei 190 °C Heißluft ca. 25 min. backen. Wer mag kann nach dem Backen noch 2 EL Dattelsüße oder Honig über die Zwetschgen geben. Dieser Teig ist ein Grundrezept und kann mit Obst der Saison abgewandelt werden.

Viel Spaß mit Muddis Kuchen🙂 #buddhabrotinlove

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.