Aroniabeeren Snack

Die Aroniabeere bzw. Apfelbeere zeichnet sich besonders über ihr außergewöhnliches Schutzpotential gegenüber freien Radikalen aus, die unsere Zellen bis zu 10 000 x am Tag angreifen und uns alt und krank werden lassen. Außerdem wirkt sie sich positiv bei Durchblutungsstörungen, Entzündungen, Diabetes, Krebs, Asthma, Magenentzündungen und vielen anderen Krankheiten aus. Das SUPERFOOD auch SUPERBEERE genannt, kommt ursprünglich aus Nordamerika und wird mittlerweile auch im heimischen Land angebaut. Die neue Geschmacksrichtung ist interessant, da sie leicht bitter und nicht ganz so süß, wie z.B. eine Rosine ist. In der Verwendung für Snacks, Müslis oder als Saft lässt die Beere sich wunderbar verarbeiten und macht Lust die intensive und kräftige Note vielseitig einzusetzen. Ihre guten Inhaltsstoffe sprechen für sich und deshalb heiße ich sie herzlich willkommen in der BUDDHABROT-KÜCHE. Meine erste Kreation lässt sich nicht nur sehen, sondern auch schmecken und das solltet Ihr unbedingt ausprobieren. Viel Spaß!

Rezept:

  • 50 g Datteln
  • 30 g Aronia Beeren
  • 20 g Cashewkerne
  • 20 g Mandeln
  • 20 g Sonneblumenkerne
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Msp. Vanille
  • 1 EL Kokosmus
  • 2-4 EL Pflanzenmilch
  • Sesam
  • Kokos
Alle Zutaten bis auf die Pflanzenmilch abwiegen und in einen Mixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis die Masse fein wird und leicht zusammen klebt. Dann die Pflanzenmilch hinzu geben und nochmal alles mixen. Aus der Masse gleich große Energiekugeln formen und in z.B. Sesam wälzen. Alternativ mit Zitronenscheiben oder Kokoschips dekorieren.
Ich wünsche glücksbuddhamäßigen Guten Appetit!
Ananda:-)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.