Spargel

Ich möchte noch unbedingt und ergänzend zu der Spargelsaison DAS Rezept-Highlight teilen, das ich in nun in allen möglichen Variationen rauf und runter gekocht habe. Dieses Rezept kommt dem Klassiker der Sauce Hollondaise schon recht nahe, ist aber auch für gesundheitsbewusste und oder Veganer leicht umzusetzen und super lecker.

Der Spargel besteht zwar aus 93 % aus Wasser (wenig Kalorien) trotzdem enthält er viele Mineralstoffe wie Kalium, das blutdrucksenkend wirkt und wichtig für das Funktionieren der Nervenreizleitungen ist. Das Kalzium im Spargel ist wichtiger Baustein für Zähne und Knochen. Das im Spargel enthaltene Phosphor verbessert den Transport, die Speicherung und die Verwertung von Energie im menschlichen Körper. Der verhältnismäßig hohe Stickstoffgehalt regt die Nierentätigkeit an und führt zur bekannten harntreibenden Wirkung des Spargels. Außerdem enthält der Spargel Vitamin A und K, die wichtig für die Sehfähigkeit und das Blut sind.

Und jetzt geht es los:

Rezept:

Soße

  • 80 g Butter oder pflanzliche Butter
  • 50 g gemahlene Hirse
  • 1/2 L Spargelwasser
  • Salz
  • Zitronensaft
  • Honig
  • Muskat
  • Pfeffer
Spargel
  • 1 1/2 kg Spargel
  • 1/4 L Wasser
  • Salz
Kartoffeln
  • 1 kg Kartoffeln
  • Wasser
  • ein Bund Petersilie
Die Kartoffeln waschen und in einen Topf mit Wasser geben. Das Wasser zum Kochen bringen und dann ca. 25 min. fortkochen, anschließend das Wasser abgießen. Den Spargel schälen. 1/4 L Wasser und Salz in einem Topf zum Kochen bringen, den Spargel reinlegen und ca. 6 min. fortkrochen (bei größerem Spargel 7-8 min). Die Spargelschalen mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen und ca. 5 min. auskochen. Die Butter in einen Topf geben und die Platte auf höchste Stufe stellen. Wenn die Butter geschmolzen ist die gemahlene Hirse hinzu geben und mit der Butter anschwitzen. Mit ca. 1/2 L vom Spargelwasser der Schälreste die Mehlschwitze ablöschen und einmal aufkochen lassen. Alles gut im Thermomix oder einem Mixer passieren, so dass eine sehmige Soße entsteht. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft (nicht zu viel), Honig und Muskat abschmecken. Die Petersilie waschen, abtrocknen und klein hacken. Kartoffeln, Spargel und die Soße auf einem Teller servieren und mit der Petersilie dekorieren. Guten Appetit:-)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.