Veganer Apfelkuchen mit Himbeeren

Heute ist es mir eine ganz besondere Freude meine Gastautorin, Mutter und Backkünstlerin Christine Albert vorzustellen. Sie ist nicht nur eine meiner größten Impulsgeberin, sondern auch eine begnadete Köchin und Bäckerin. Sie hat viele Ideen und Inspirationen für mein Kochbuch geliefert und besitzt das Talent jeden Tag aufs Neue die leckersten Gerichte zu zaubern. Auf ihrer letzten Reise nach Berlin hat sie ihr frisch gebackenes Enkelkind für ein paar Tage besucht und auch dort den Backlöffel geschwungen. Es gibt keine Küche in der sie nicht irgendetwas leckeres hinbekommt, um Menschen mit ihren Künsten zu verwöhnen.

Dieser leckere Apfelkuchen ist, wie sie jetzt sagen würde, natürlich vegan. Sie hat es geschafft auch diesen Kuchen super saftig zu machen. Das Geheimnis ist die Flüssigkeitsmenge. Wer mit frischen Vollkornmehl backt, sollte immer etwas mehr Flüssigkeit dazu geben, um ein gelungenes Ergebnis zu bekommen. Wer Lust hat mehr Tipps und Tricks rund um das volle Korn zu erfahren, kann sich zu einem ihrer Backkurse anmelden. So, jetzt geht es zum Rezept.

Rezept veganer Apfelkuchen mit Himbeeren

für eine Springform

  • 300 g Dinkelvollkornmehl (frisch gemahlen)
  • 1 Pck.  Backpulver
  • 75g     Mandeln fein gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL  Bourbon-Vanille
  • 4-5 große Äpfel
  • 100ml  Sonnenblumenöl.
  • 150 g   Kokosblütenzucker (oder andere Süße)
  • 250ml   Wasser (oder Mandelmilch).
  • 1 abger. Schale einer Zitrone
  • 1 TL Zitronensaft

Mehl frisch mahlen, in eine Rührschüssel füllen und Backpulver dazu geben. Ofen auf  190 Grad anstellen. Die Springform mit Öl einfetten. Mandeln fein hacken und mit Salz und Vanille zu dem Mehl geben. 4-5 große Äpfel schälen und halbieren und vom Kerngehäuse befreien und auf der Oberfläche mehrmals einschneiden. Bei alten Sorten werden die Äpfel noch schneller braun, wer mag, legt die Äpfel in etwas Wasser mit Zitronensaft, so wird die Oxidation etwas verhindert. Öl, Zucker, Wasser, Zitronensaft und Schale mit einem Handrührgerät nach und nach zu der Mehlmischung geben, so dass ein flüssiger Teig entsteht. Den Teig in die Springform füllen und mit den Äpfeln und einer handvoll gefrorener Himbeeren belegen. Die Himbeeren geben eine zusätzlich feine Geschmacksnote, kann aber auch weggelassen werden.
Backzeit (je nach Ofen): Ca. 45-60 Min. bei 180 bis 200 C Ober- und Unterhitze backen. Mit einem Holzstäbchen eine Garprobe machen und den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Etwas auskühlen lassen und dann genießen:-)

Guten Appetit!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.