Gemüse macht Marmelade

Wer glaubt, dass Rhabarber das erste Obst im Jahr ist, hat sich geirrt. Er gehört zu der Familie des Knöterichgewächses und zählt botanisch zu den Staudengemüsen. Was auch immer er sein mag, leutet Rhabarber für mich den Frühling und frische Zauberkunst in der Küche ein. Ob mit Erdbeeren, Bananen, Äpfeln, Orangen oder anderen Früchten, Gewürzen und Kräutern lässt sich das frühe Gemüse lecker kombinieren. Hier kommt meine Auswahl mit dem ersten Rhabarber aus dem Garten:

RhabarberHimbeerenBananen Fruchtaufstrich

Zutaten:

  • 850 g Rhabarber (am liebsten frisch aus dem Garten)
  • 200 g Himbeeren
  • 2 Bananen
  • 200 ml Orangensaft
  • 2 Msp. Vanille
  • 1 Geliezucker 1:3

Obst und Gemüse klein schneiden und mit den restlichen Zutaten in einem Topf erhitzen und 1-2 Minuten zum Kochen bringen. Dabei kräftig rühren, damit die Masse nicht am Boden anbrennt. Mit einem Pürierstab alles sehr fein mixen und in saubere Marmeladengläser füllen. Unter die Gläser sollte ein feuchtes Geschirrtuch liegen, damit die Hitze abgeleitet wird und die Gläser nicht platzen. Den Deckel verschließen und die Gläser für paar Minuten auf den Kopf stellen.

Rhabarber:

  • enthält  Vit.C
  • enthält viel Kalium, welches eine entwässernde Wirkung auf den Körper hat und fördert den Nährstofftransport vom Blut in die Körperzellen.
  • Natrium, regt die Darmbewegung an und ist damit verdauungsfördernd.
  • Kalium wirkt knochenbildend.
  • ist kalorienarm!!!
  • enthält Fruchtsäuren, die für das erfrischende Aroma verantwortlich sind und den Appetit anregen.
Glücksbuddhabmäßigen Spaß beim Ausprobieren:-) Der Fruchtaufstrich schmeckt nicht nur zum Buddhabrot, sondern auch im Müsli:-)

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Liebe Ananda,
    ich bin seit 5 Wochen auch Gesundheitsberaterin GGB und bin darüber gestolpert, dass im Fruchtaufstrich Zucker verwendet wird.
    Haben wir nicht gelernt, dass das ein Isolat ist und weder Vitamine noch sonst was enthält.
    Also, warum verwendest Du das und nicht Honig oder Datteln?
    Freue mich über eine Anwort!

    Liebe Grüße, Ingrid

    1. Liebe Ingrid,

      das Zucker nicht gesund ist, dem Körper viele Vitalstoffe entzieht und zu Krankheiten führen kann, das stimmt! Fruchtaufstriche mit Apfelpektinen und Honig funktionieren, das habe ich schon probiert, die müssen dann im Kühlschrank gelagert werden und halten nur ein paar Wochen. In all meinen Rezepten wirst du zu 99% keinen Zucker finden. Für Fruchtaufstriche mache ich jedes Jahr eine Ausnahme, da diese in unserem kleinen Hofladen auch lagerfähig sein müssen. Ausnahmen gehören für mich immer dazu und dann genieße ich mit Nachsicht und einem guten Gefühl:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.