Schoko Fudges

Ein sehr langer Buch-Marathon ist nun fast zu ende. Im letzte Jahr ist so viel Energie in dieses Projekt geflossen, dass ich hier auf meinem Blog nur sehr selten von mir berichtet habe. Das Buch ist aus dem Druck, der Termin für die Buchpräsentation steht und ich bekomme langsam wieder Lust  neue Rezepte zu kreieren, wie zum Beispiel diese leckeren rohköstlichen Fudges, die ihre Testdurchläufe sehr gut bestanden haben. Ich wünsche viel Freude beim Ausprobieren.

Eure Ananda

Rezept Schoko Fudges

  • 20 g Datteln
  • 50 g Kokosöl
  • 2 reife Bananen
  • 40 g Kakaopulver
  • Zimt
  • Vanille
  • 1 Msp. abgeriebene Schale einer Orange
  • 20 g Walnüsse

Die Datteln im Mixer sehr fein zerkleinern. Das Kokosöl schmelzen und mit den Bananen, Kakaopulver, Zimt, Vanille und abgeriebener Schale einer Orange zu den Datteln in den Mixer geben und nochmal fein mixen. Die Walnüsse haken und unter die Masse heben. In einer Form Backpapier auslegen und die Masse darin verteilen. In den Kühlschrank stellen, bis der Teig fest ist. Schmeckt besonders gut, wenn es lange durchgezogen ist.

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Hallo Ananda,
    was kann ich anstelle Bananen nehmen, die vertrage ich leider nicht? Gekochte u gemixte Süsskartoffel? Lieben Dank für kurze Info

    1. Hallo Sabine, das wäre eine Idee. Allerdings habe ich es noch nicht ausprobiert, wie es schmeckt. Die Banane ist in diesem Rezept schon eine Hauptzutat, die auch die Süße bringt. Dir Kartoffel hätte natürlich den Vorteil, so wie die Banane, zu binden vielleicht in Kombination mit Mandelmus, aber wie gesagt, da habe ich keine „Probierwerte“. Alternativ kann ich dir diese Schokobrownies empfehlen: http://buddhabrot.net/kurbis-brownies/. Liebe Grüße Ananda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.